Remote debugging mit MSVCMON im Pipe-Mode auf Vista

Man sollte meinen, dass MSVCMON (aus VS.NET 2003) im Pipe Modus unter dem selben User Account sofort funktionieren sollte. Aber dem ist nicht so.

Normalerweise melde ich mich an der Entwicklungsmaschine und dem Remote-PC auf dem gedebuggt werden soll mit dem selben Benutzernamen an. Wird MSVCMON nun ohne Parameter auf dem Remote Computer gestartet kann man normalerweise sofort eine Verbindung herstellen.
Nicht so unter Vista. Dort bekommt man beim Versuch eine Verbindung herzustellen sofort die Meldung: „Unable to connect to ‚DEV-VISTA‘. Zugriff verweigert“, oder auf einem englischen OS „access denied“.

Nach vielem hin und herspielen und dem Versuch MSVCMON im Administrator-Modus zu starten bin ich auf die Lösung gekommen.

Gibt man direkt noch einmal mit dem -u Parameter den gewünschten Usernamen an, dann erlaubt Vista auch den entsprechenden Zugriff.
Also so gestartet MSVCMON -u MeineDomain\MeinUserName hat man keine Probleme und man kann in gewohnter Weise eine Remote Debug-Session starten und auch unter Vista elementar einfach die Programme debuggen.

PS: Es geht in diesem Artikel natürlich um das Debuggen von nativen Programme, sprich unmanaged Code.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.