Wer kennt das nicht: Da hat man ein deutsches Microsoft-Produkt und bekommt eine Fehlermeldung, auf die Google nichts ausspuckt. Scheinbar ein seltener Fehler. Oder evtl. benutzen viel mehr Anwender die englische Version eines Entwicklerproduktes.

Was nun? Ja wenn man genau wüsste wie die selbe Meldung in englisch lautet, besonders wenn man keine Fehlernummer oder keine ID aus dem Ereignisprotokoll hat…

Die Lösung für MSDN Nutzer ist einfacher als man denkt:
Es gibt die Glossaries, d.h. die entsprechenden Übersetzungstabellen komplett zum Download ❗

In der entsprechenden ZIP-Datei befinden sich 276 csv Dateien mit allen möglichen Produkten. Das schließt die Windows Server Produkte ein, wie auch VisualStudio.
Alleine die Windows 7 Datei umfasst 56 Megabyte an Texten.