Verhindern des Flackerns von Controls wenn ein Fenster-Resize erfolgt

Immer wieder taucht in Foren die Frage aus, wie man das Flackern von Controls verhindern kann. Die Allgemeine Antwort heißt Doublebuffering, d.h. die Ausgabe wird zuerst auf einem nicht sichtbaren Memory DC durchgeführt und anschließend in einem Schlag auf den eigentlichen DC kopiert. Wichtig ist hier, dass auch der Hintergrund im eigentlichen WM_PAINT Handler mit gezeichnet wird und WM_ERASEBKGND gar nichts mehr macht. Der Code-Klassiker hierzu findet sich in Code-Project http://www.codeproject.com/KB/GDI/flickerfree.aspx

Anders liegt die Sache wenn es beim Resize eines Fensters flackert. Hier ist selten Doublebuffering eine Lösung. Meistens liegt hier das Problem darin, dass das Parent Fenster seinen Hintergrund neu zeichnet und anschließend alle Child-Windows auch neu gezeichnet werden müssen.

Aber auch hier ist Abhilfe einfach. Im Parent-Fenster wird einfach der Stil WS_CLIPCHILDREN gesetzt. Das sorgt dafür, dass das Parent Fenster einen DC bekommt bei dem die einzelnen Child-Windows ausgeclippt sind, und somit weder durch WM_ERASEBKGND noch durch den WM_PAINT Handler des Parents überschrieben werden.

Sollten sich die Child-Fenster überlappen müsste man zusätzlich an WS_CLIPSIBLINGS bei allen Kindfenstern als Stil denken (nicht beim Parent).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.