Tipps & Tricks: Warum nicht mal ein anderer Font, wie z.B. Consolas

Eigentlich bin ich sehr konservativ was meine Visual-Studio Einstellungen betrifft. Aber irgendwie hat mich heute mal die Experimentierlaune überkommen, weil ich durch Zufall über einige Color-Schemes gestolpert bin und im C++ Forum eine Diskussion lief ob „hell auf dunkel“ oder „dunkel auf hell“ besser ist.

Am Ende des Experimentierens, habe ich das Farbschema gelassen wie es ist. Ich habe ja auch VA-X, den untentbehrlichen Helfer des Programmieres,  und auch da ist bis auf das Highlighting alles Standard. Aber bei der Schriftart habe ich – für mich gefühlt – was besseres gefunden: „Consolas“.
Eindeutig für mich das schönere Schriftbild, klarer und etwas kompakter und kleiner als „Courier New“.

Beispiel „Courier New“
CourierNew

Beispiel „Consolas“
Consolas
Wer mag, der kann es gleich probieren. Auf meinen Vista Rechnern war diese Schriftart sofort vorhanden. Wer das Font-Paket nicht hat, der kann es herunterladen bei Microsoft Consolas Font Pack for Microsoft Visual Studio 2005 or 2008

13 Gedanken zu „Tipps & Tricks: Warum nicht mal ein anderer Font, wie z.B. Consolas“

  1. Hö? Consolas nutze ich schon seit Studio 2008, ich dachte, das wäre mittlerweile die Voreinstellung. Aber okay, vielleicht ist es auch erst seit Vista Teil des Betriebssystems. Wie auch immer, sehr schöne Schrift, wurde bei mir „Instant Classic.“

    Und was das Farbschema betrifft: die einzige Änderung ist bei mir immer, daß ich alles was Kommentar ist, auf diverse Graustufen setze und alles was vorher Grau war, auf die freigewordenen Farben. Dadurch wird der Kommentar schön in den „Hintergrund“ verlagert. Ich werde nie verstehen, warum der Originalkommentar farblich eine höhere Wertigkeit hat, als der Quelltext.

  2. Nö, Consolas ist nicht Voreinstellung, vergesse ich auch immer erst,… und Wochen später fällt es mir ein: da gab’s doch was. Die Schriftart ist auf jeden Fall auf einem frischen Windows 7 + VS2008 und allen Updates irgendwie drauf, früher musste man die wirklich nachinstallieren.

  3. Ich spühre die dunkle Seite der Macht ist stark in dir mein junger Padawan 🙂

    Ich bin irgendwann mal auf die dunkle Seite gewechselt, weil es für mich besser war. Für mich ist der Kontrast höher aber hier im Büro gibt es beide Camps dunkel vs. hell sozusagen 🙂

    Die Schriftart, welche ich verwende heißt Inconsolate und Schriftgröße 15. Zumindest bei der Schriftart sind wir uns alle einig. Consolas hatten wir auch ausprobiert.

  4. @Carsti: Also auf keinem meiner Vista Rechner ist nach VS Installation Consolas eingestellt gewesen. Allerdings war Consolas sofort drauf. Das Paket benötigen IMHO nur XP Nutzer mit VS-2005.

    @Thomas: Ich arbeite in hellen Büros und da ist ein schwarzer Hintergrund für mich ermüdend. Ich habe gelernt, dass es auf die Umgebung ankommt.
    Also helle Umgebung: heller Hintergrund, dunkle Schrift
    Dunkle Umgebung: dunkler Hintergrund, helle Schrift!

    http://www.fit-fuer-usability.de/archiv/weisse-schrift-auf-schwarzem-grund-oder-schwarze-schrift-auf-weissem-grund/
    Und hier die Lehre von Schwarz auf Weiß:
    http://www.gb.tu-clausthal.de/bildschirm/die-softwareergonomie/

    Bzgl. Inconsolata. Lies mal den Kommentar zu Consolas in
    http://hivelogic.com/articles/view/top-10-programming-fonts
    Zitat „Too bad it’s not free … if it was, it would be #1 on this list.“
    Ich sehe es auch so 😉

    Aber es ist eben Geschmacksache!

  5. @Dennis:

    Schriftgröße 15 ? Da kann man getrost die Hornbrille zu Hause lassen.

    Fahre aktuell Inconsolata in 10 mit schwarzem Hintergrund auf einem 24″ Schirm. Bei starkem Sonneneinfall hat man da etwas mit dem reflektierenden hellen Tisch zu kämpfen.

    Bin hier der Einzige dem das Schwarz zu gefallen scheint.

  6. @Markus: Wenn man einen Monitor mit 20000×10000 Punkten bei 96DPI fährt, dann ist 15 Punkt sogar ziemlich klein :mrgreen:

    Die „dunkle Seite der Macht“ hat ich noch nie angezogen (wenn wir schon auf dieser Argumentationsebene sind)… 😉

    1. @Stefan: Propoportinal Schrift? Ist nicht Dein Ernst?
      Dann kann man kaum seinen Code tabelarisch so justieren, dass es jemand, der eine normale nicht proportionale Schrift nutzt. Nein für C++/C würde ich das nicht machen.

  7. Ich habe erst auch gezögert, es dann aber mal ausprobiert und bin sehr zufrieden mit Verdana. Vertikales Ausrichten Codebereichen brauche ich nicht. Speziell Kommentare am Zeilenende die mittels Tab ausgerichtet sind finde ich grässlich. Code der solche Kommentare benötigt ist nicht ausgereift und muss refaktorisiert werden 😉

    Meine Empfehlung: einfach mal Verdana ausprobieren. Wenn’s nix taugt, dann eben nicht.

  8. Ich glaube, die schwarzen Monitorhintergründe sind aus den Zeiten übrig, da schwarz billich, Bernstein teuer und Serverräume mit 20-Watt-Lampen bestückt waren… 😉

    Nein, mal im Ernst, das mit dem Umgebungslicht ist eine sehr valide Geschichte, die auch von Ergonomen immer wieder bestätigt wird. Eine Ausnahme macht vielleicht noch die Bildverarbeitung, wo die Konzentration auf dem Pixel liegen soll, und nicht auf dem Rahmen.

    Und… Verdana werd ich nicht mal für XML ausprobieren. 😛

  9. Ich habe auch immer wieder mal versucht zu wechseln, zumal in VS2008 die Courier New-Schrift generell etwas größer dargestellt wird als in VC6. An die anderen Schriften konnte ich mich aber nie gewöhnen, es ging immer wieder zuück auf Courier New 9.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.