Wer Double Buffering benötigt und die MFC nutzt, der kennt auch CMemDC. Vermutlich eine der meist genutzten und kopierten Klassen, die auf CodeProject und CodeGuru vorgestellt wurden.
http://www.codeproject.com/KB/GDI/flickerfree.aspx
http://www.codeguru.com/cpp/misc/misc/flickerfreedrawing/article.php/c389/Flicker-free-drawing-using-memory-DC.htm

Ich habe meine Erweiterung hier im Blog vorgestellt und die liegt normalerweise in einem separaten Namespace, wie alle meine Tool-Klassen.

Nicht schlecht staunte ich, als ich keinen Compilerfehler bekam obwohl ich CMemDC nutzte aber keinen Namespace angab. Siehe da: CMemDC hat in einer eigenen Implementierung den Weg in die MFC gefunden. Man findet sie in:
C:\Program Files\Microsoft Visual Studio 10.0\VC\atlmfc\include\afxcontrolbarutil.h

Im Großen und Ganzen ist es die bekannte Standard-Implementierung, allerdings verfügt diese CMemDC Version auch Code, der auf Windows Vista und Windows 7, die fest im Betriebssystem verankerten Funktionen nutzt: BeginBufferedPaint, EndBufferedPaint
Siehe http://msdn.microsoft.com/en-us/library/bb773178(VS.85).aspx
Diese Funktionen werden innerhalb des Themeings von Windows Vista und Windows 7 verwendet und in dieser Funktionsgruppe ist auch Alphablending direkt verankert. (BufferedPaintSetAlpha). Ich vermute sogar, dass diese integrierten Klassen effektiver arbeiten, als die eigenen Klassen (ein Test steht noch aus), denn Windows weiß intern natürlich viel besser was wie zu puffern und zu zeichnen ist, als wir, wenn WM_PAINT aufgerufen wird.

Vielleicht ein guter Grund, die eigene CMemDC Klasse auch auf Vista/Windows 7 Funktionen zu erweitern oder die integrierte Klasse in der MFC zu verwenden.

Tipp: Übrigens hat die MFC CMemDC Klasse einen statischen Member, der es auf einfache Weise erlaubt das Double-Buffering abzuschalten (CMemDC:: m_bUseMemoryDC), dass ist besonders interessant beim Debuggen von grafischen Operationen, deren Ergebnisse man auch gleich sehen will, allerdings wird dieser Member nicht benutzt wenn das interne Windows Double-Buffering genutzt werden kann, schade eigentlich.

PS: Aber eigentlich muss man sich auch die Frage stellen, warum die Entwickler genau diesen Klassennamen verwendet haben, denn er provoziert ja auch direkt den Konflikt mit existierendem Code.