Datumsangaben in SQL Queries sind immer wieder eine Freude. Im Gegensatz zu allen anderen Datentypen hat man es hier auch noch mit einer sprachspezifischen Einstellung (US English, Deutsch etc.) zu tun.
Also was macht der Entwickler, er schreibt SQL Code wie diesen, der die Funktion CONVERT oder CAST verwendet:

CREATE VIEW dbo.International_Dates AS
SELECT PurchaseOrderID, TotalDue
FROM AdventureWorks.Purchasing.PurchaseOrderHeader
WHERE OrderDate < CONVERT(DATETIME,'2002.05.01',102);

Man kann eben nicht sicher sein wie der Datumswert interpretiert wird. Das folgende Statement würde also nur mit einer englischen Locale funktionieren:

CREATE VIEW dbo.USA_Dates AS
SELECT PurchaseOrderID, TotalDue
FROM AdventureWorks.Purchasing.PurchaseOrderHeader
WHERE OrderDate < 'May 1, 2002';

Dabei gibt es ein Datmsformat im MS-SQL Server, dass immer gleich interpretiert wird, das so genannte Unseparated String Format . Netterweise geht das sogar für DateTime Werte wenn man diesen im Format yyyyMMdd hh:mm:ss.ttt angibt.
Dies entspricht den CAST/CONVERT Formaten 112 und 114!

Man kann den obigen Query also komplett locale-unabhängig so schreiben.

CREATE VIEW dbo.Uniform_Date AS
SELECT PurchaseOrderID, TotalDue
FROM AdventureWorks.Purchasing.PurchaseOrderHeader
WHERE OrderDate < '20020501';

Man kann sich CAST und CONVERT also oft genug sparen wenn man Queries aufbaut, da Datum-Strings im Format yyyyMMdd hh:mm:ss.ttt, eben sprach/localeunabhängig sind.
Ich habe eine spezielle Funktion die genau dieses MS-SQL-Format benutzt um ein COleDateTime in das entsprechende Stringformat für einen SQL Query zu bringen, wenn ich mal keine Parameter in einem Query benutzen will oder kann.

Nachtrag: es ist ohne Probleme möglich die Uhrzeit auch abgekürzt zu übergeben, wie z.B. auch in der Form: yyyyMMdd hh:mm, oder yyyyMMdd hh:mm:ss