Ich hatte es befürchtet. Bisher bin ich mit allen meinen privaten PCs bei 32bit Betriebssystemen geblieben.

Nun habe ich Windows 7 und habe mich mutig für meinen netten Samsung Laptop für ein 64bit OS entschieden. Dann kann ich meine 4GB Speicher wenigstens auch komplett nutzen.

Und jetzt fange ich schon an mich zu ärgern, denn ich benutze gerne Groove 2007 (die Ordnersynchronisation), weil es einfach praktisch ist. Aber was sehen meine Augen beim einrichten des Grove Kontos auf dem Rechner:

Groove-Dateifreigabe-Arbeitsbereiche werden in 64-Bit-Betriebssystemen nicht unterstützt.

Nicht zu fassen… Überall wird ein 64bit Hype betrieben und viele Werkzeuge funktionieren darauf nicht.
Und schon fange ich mich zu ärgern 😐 Manchmal sollte man sich vorher klug machen bei dem was man will.