Meinen neuen Samsung Laptop, den ich vor ca. 2 Monaten gekauft habe, wurde gleich platt gemacht und mit Windows  7 versehen.
Ich musste nicht einen Treiber nachinstallieren. Alles hat Windows 7 selber erkannt und es lief alles weitaus glatter als erwartet.

Heute habe ich den Mut gefasst und meinen privaten Desktop PC von Vista Ultimate 32bit auf Windows 7 Ultimate upzugraden. Kurz zuvor hatte ich mit meinem schönen Acronis Home 2010 noch ein Backup gemacht. Ohne würde ich es nicht wagen.
Und zuvor habe ich natürlich mit dem Upgrade Advisor geprüft ob es irgendwelche Probleme eben wird, dem war nicht so.
Zu einer Neuinstallation fehlt mir einfach die Muße, bis alles wieder läuft würden Stunden vergehen. Also wage ich das Upgrade!

Kurz vor dem Länderspiel um 17:00 habe ich das Setup gestartet, um ca. 21:45 war das Upgrade durch.

Gleich zu Anfang beschwerte sich das Setup über drei Programme:

  • Adobe Reader 7 (der definitiv nicht auf meiner Maschine war)
  • iTunes (mit dem ich die Musik für meinen IPod verwalte)
  • VMWare (mein ultimatives Testtool)
  • Cannon-EasyLayout Print (gehört zu meinem Drucker)

Windows 7 Update hatte mir empfohlen die Programme zu deinstallieren. Ich habe die Hinweise einfach ignoriert, denn alle drei Programm sind für mich nicht lebenswichtig und lassen sich nachinstallieren.

Da ich einige sehr große Dateien auf dem Rechner habe (ISO-Images etc.) hatte ich manchmal zwischendrin ganz schön Bammel ob das Setup durchläuft. Zwischendrin blieb die Prozentzahl der Fortschrittanzeige ziemlich oft und lange auf einem Wert stehen (10 Minuten lang).

Irgendwann war es so weit und ich konnte mich anmelden und … Spannung ❓
Keine Probleme. Alles läuft auf Anhieb ❗
Alle Treiber, alle Geräte inklusive WLAN, WebCam, SD-Kartenleser, Videokarte usw. sind sofort betriebsbereit.
Gleiches gilt für alle Software, Acronis 2010 Home, ESET Antivirus, Office etc.

Erster Eindruck:

  • Windows 7 läuft wirklich flüssiger und flinker. Eindeutig auch weniger Festplattenaktivität zu hören.
  • Grundsätzlicher Hauptspeicher Bedarf etwa 8% weniger als unter Vista zuvor. Windows 7 will 44% meines Speichers gleich nach dem Start, Vista wollte 52%.
  • Das Upgrade von Vista auf Windows 7 ist vollkommen schmerzfrei. Alles wurde 1a übernommen.
  • Sich mit dem Windows 7 Heimnetzwerk anzufreunden macht Spaß!

Ich kann ein Update nur empfehlen ❗