Die MFC ist seit der Veröffentlichung der Community Edition von VS-2013 auch kostenlos verfügbar

Seit dem Erscheinen der ersten VC++ Express Version haben sich viele Entwickler gefragt, warum weder ATL noch MFC hier verfügbar waren.
Das hat sich nun seit der Existenz der VS-2013 Community Edition geändert.

Sowohl die Visual Studio 2013 Community Edition als auch die bereits veröffentlichte Visual Studio 2015 RC Community Edition enthält sowohl die ATL als auch die MFC. D.h. auch, dass es damit einfacher wird für nicht kommerzielle Entwickler die entsprechenden Libraries zu verwenden.

Das ist auch endlich ein Durchbruch, der von der MVP-Community seit dem erscheinen der aller ersten Express Version angemahnt und gefordert wurde.

Die aktuellen Downloads finden sich hier:
http://www.visualstudio.com/de-de/downloads/download-visual-studio-vs.aspx
http://www.visualstudio.com/en-us/products/vs-2015-product-editions.aspx

Bei der Installation der VS-2015 Community Edition muss man allerdings darauf achten die MFC mit auszuwählen. In der Standardinstallation wird diese nicht hinzugefügt. In der VS-2013 Version wird die MFC automatisch mit installiert.

Nur zur Info:
Die Community Edition ersetzt in Zukunft die Express Versionen. Zudem werden alle Express Editionen in einem Visual Studio Paket zusammen geschnürt. Der Vorteil ist groß. Addons werden verfügbar, für die breite Maße. Opensource Projekte, die die MFC und ATL verwenden stehen nun jedermann zur Verfügung. Weitere Infos finden sich auch hier.
Die Lizenzbedingungen der Commuinity Edition sollte man unbedingt lesen, wenn man die Version auch kommerziell nutzen möchte.

PS: Diese Pakete existieren bereits seit November 2014 aber mir ist diese Info bisher entgangen. Sorry…

4 Gedanken zu „Die MFC ist seit der Veröffentlichung der Community Edition von VS-2013 auch kostenlos verfügbar“

  1. Sagte ich ja bereits in einem meiner Kommentare zum vorherigen Blog-Eintrag:

    „Kleine Betriebe bis zu 5 Programmierern dürfen ja ab jetzt die Express Edition oder wie sie jetzt heisst, Community Edition, die kostenlos ist, benutzen. Das zusätzliche MSDN-Abo ist zwar schön, aber auch teuer, und ich habe in der Vergangenheit kaum vermisst, dass ich es nicht habe, ausser zu VS6-Zeiten, heute kriegt man ja alle Infos bequem übers Internet.“

  2. „Die Community Edition ersetzt in Zukunft die Express Versionen.“ Das stimmt nicht (mehr). Das war mal ursprünglich geplant für VS 2015, aber es wird doch auch mit VS 2015 verschiedene Express Versionen geben.

    „Zudem werden alle Express Editionen in einem Visual Studio Paket zusammen geschnürt.“ Funktional ist die Community Edition identisch mit der Professional ohne MSDN, d.h. funktional deutlich aufgebohrt ggü. den Express Versionen.

  3. Es existieren glücklicherweise einzelne Visual Studio 2015 Express-Versionen (Desktop, Web, Windows), dann aber ohne ATL/MFC. Gerade die Einschränkung „Maximal 1. Mio Umsatz“ bei der Community-Version ist zu restriktiv. Ich hoffe das MS an den Express-Versionen festhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .