Eigentümliche Quotes beim Erzeugen einer Excel Datei mit ODBC

Eigentümlicher Effekt:
Ich erzeuge eine Excel Tabelle mit ODBC. Dann füge ich einige Zeilen in die Tabelle ein.

Wenn ich diese Tabelle mit Excel öffne sieht alles gut aus.
Betrachte ich die einzelnen Zellen jedoch näher, dann erscheint in der Bearbeitungsleiste für den Wert der Zelle immer ein zusätzliches einzelnes Anführungszeichen ‚ vor jeder Zelle. Die Zellen werden jedoch in der Ansicht korrekt angezeigt und auch in Formeln korrekt verwendet.

Ich binde die Daten ganz normal mit RFX_Text. Und der nColumnType wurde als Default-Wert mit SQL_VARCHAR angegeben.

Nach dem Lesen von einigen Artikeln bin ich letzten Endes darauf gekommen, dass dieses führende Quote ein internes Zeichen für Excel ist, dass es sich um eine Textzelle handelt.
Die Spaltenwerte werden ganz normal und korrekt weiterhin angezeigt.
Es scheint so, dass man das Ganze ignorieren kann. 😕

Siehe auch diesen guten Beitrag, der viele nützliche Excel Links bzgl. Automation und ADO enthält: http://groups.google.de/group/microsoft.public.vb.database.ado/browse_frm/thread/c3504ad88cc713ce

Ein Gedanke zu „Eigentümliche Quotes beim Erzeugen einer Excel Datei mit ODBC“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.