Es hat ziemlich lange gedauert bis ich verstanden habe woher das Ausrufezeichen vor dem Microsoft WPD-Dateisystem-Volumen-Treiber im Gerätemanager kommt.

Ich musste einige Siemens Rechner mit Vista neu ausstatten und habe einen Master erstellt um die anderen Rechner nur clonen. Irgendwann bei meinen Vorbereitungen erschien dann ein Ausrufezeichen vor dem Microsoft WPD-Dateisystem-Volumen-Treiber.

 wpd-dateisystem-volumentreiber

Irgendwann nachdem ich den Chipset Treiber aktualisierte und einige andere Änderungen gemacht hatte, erschien diese Anzeige. Ich machte die Änderungen langsam wieder rückgängig und fand dadurch den Grund.

Die Ursache ist ganz simpel. Meine Rechner verfügen auch über einen internen Speicherkartenleser. Dafür werden auch Laufwerksbuchstaben in der Datenträgerverwaltung reserviert. Mich nervt das regelmäßig, da ich maximal nur ein Laufwerk mit dem SD-Kartenleser nutze. Also entferne ich die Laufwerksbuchstaben für die anderen Kartentypen.
Aber genau das mag anscheinend der Treiber nicht.

Ordnet man allen Datenträgern wieder einen Laufwerksbuchstaben zu, verschwindet auch wieder das Ausrufezeichen. Also kein Grund zur Sorge und kein defekt. Einfach nur unschön.

PS: Bei den Rechnern, bei denen ich das beobachtete handelte es sich fast immer um Geräte mit Intel Chipsatz. Ich weiß nicht ob dies mit damit zusammenhängt.