Defekte Festplatte die Zweite – oder – Bloggen lohnt sich ;)

Letzte Woche ist mir ja eine Festplatte kaputt gegangen.
http://blog.m-ri.de/index.php/2009/12/10/mist-festplatte-hinueber/

Das muss ich jetzt korrigieren:
Die Festplatte war nicht defekt, Sie hatte nur einen Defekt im BIOS.

Sven hatte mich in einem Kommentar auf Probleme mit Seagate Festplatten vom Typ Baracuda 7200.11. Genau diesen Typ habe ich (ST3500620AS). Ich hatte auch bereits einen Case beim Fujitsu-Siemens Support eröffnet. Aber einen Versuch die kompletten Daten wieder zu erhalten wäre es ja wert.

Also habe ich bei Seagate angefragt und anhand der Seriennummer war schnell festgestellt, dass die Festplatte betroffen sein könnte. Der Seagate Support hat die Abholung per TNT-Express arrangiert und Montagabend war die Festplatte schon in Amsterdam bei i365. Am Donnerstag war die Platte zurück bei mir. Kostenlos!
Heile mit allen Daten ❗ Seagate hat nur die Firmware geflasht.

Wäre es ein anderer Defekt gewesen, hätte Seagate mir ein kostenpflichtiges Angebot für eine Festplattenreparatur gemacht.
Schade, dass mich der Fujitsu-Siemens Support nicht auf diese Möglichkeit hingewiesen hat.

BTW: Mit der Hilfe eines Prüfprogrammes von Seagate habe ich auch alle anderen 6 Festplatten geprüft und anschließend geflashed. Allehatten den den selben fehlerhaften BIOS verwendet.
http://seagate.custkb.com/seagate/crm/selfservice/search.jsp?DocId=207931&NewLang=de&Hilite=

PS: Und nochmal vielen Dank an Sven für seinen sehr nützlichen und hilfreichen Kommentar ❗

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.