Vor langer Zeit erschien es uns als gut einen SBS 2003 zu verwenden. OK. Es gibt Entscheidungen, die hat man getroffen und muss damit leben. Probleme gibt es eigentlich erst, wenn man alles anders machen will. 🙄

Wir wollten unseren SBS 2003 außer Betrieb nehmen und in eine normale Domäne umwandeln. Dazu alle Server virtualisieren etc. etc. Alles wurde neu eingerichtet, aber unser SBS 2003 war immer noch DER DC. Nachdem fast alle lebenswichtigen Dinge im Lauf der letzten Jahre und Monate schrittweise umgezogen waren, die mal auf der Kiste gelaufen sind (File-Server, Drucker-Server, Fax-Server, SQL-Sever, Exchange, RAS), blieb nur noch das AD übrig.

Nun einfach wäre es einen anderen Server als DC einzurichten kurz mal DCPromo aufrufen und gut ist es. Aber der SBS mag das ja gar nicht… 😳
Sobald der SBS einen anderen DC entdeckt, dauert es nicht lange und er fährt einfach herunter. Zuerst mal war ich etwas baff, als eine Kollegin sagte sie käme an ein paar alte Ordner nicht mehr heran. Als ich in den Server Raum ging musste ich feststellen, dass die Kiste einfach so ausgeschaltet herumsteht.
Ich rechnete mit Fehlermeldungen aber nicht mit einem brutalen Shutdown.
Dokumentiert ist das natürlich auch in der MSDN hier. ❗

Etwas Recherche im Netz brachte dann die vorübergehende Lösung, mit der ich bis zur kompletten Abschaltung dieses Servers weiterarbeiten konnte.
In Kürze geht man wie folgt vor:

  • Den Prozess C:\WINDOWS\system32\sbscrexe.exe mit dem Sysinternals Prozess Explorer suspenden. Abschießen geht nicht, denn der Prozess startet sich sofort neu.
  • Im Regedit dem Administratoren Rechte auf den Ast HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\SBCore geben. Das geht auch nicht bei laufenden Dienst, denn der entzieht einem sofort die Rechte wieder.
  • Danach die Anzeige aktualisieren mit F5 damit die verborgenden Untereinträge sichtbar werden.
  • Nun das DWORD Start von 2 auf 4 ändern. Dadurch wird der Dienst deaktiviert und startet nicht erneut.
  • Neustart und das war es erstmal.

Die Beschreibung findet sich auch hier.

So das war Schritt 1 und nun ging es darum den AD von diesem Rechner zu entfernen.
Also mal eben wie geplant DCPromo aufgerufen um das AD von diesem Rechner zu entfernen. Es wäre zu schön gewesen, wenn das nun einfach gegangen wäre. DCPromo verweigerte den Dienst mit der folgenden Meldung:

Die Verwaltung der Netzwerksitzung mit Dem-Tollen-Neuen-Server ist fehlgeschlagen.
Das Netzlaufwerk ist nicht erreichbar. Weiter Informationen

😕 Ich hatte vergessen, das dieser Server immer noch einen DNS Dienst hatte und in den Einstellungen der Netzwerkkarte wurde dieser Server auch noch verwendet. Die Fehlermeldung ist natürlich nicht zielweisend, wie so oft leider. Nachdem ich den neuen DNS Server in der Netzwerkkarte eingetragen hatte lief der DCPromo klaglos durch und zurück blieb ein normaler Windows 2003 Server.

Nachdem auch die letzten Dateien gesichert bzw. umgezogen waren und der Streamer ausgebaut wurde steht da nur noch ein kilo-schwerer Schrotthaufen, der jahrelang klaglos seinen Job gemacht hat.

Alter Server