Erstmal die wichtigsten News vorab:

  • Die Beta 2 ist ab heute den 19.10.2009 auf MSDN verfügbar.
  • Für alle die, die kein MSDN haben wird es die Beta 2 vorraussichtlich ab Donnerstag den 22.10.2009 frei für alle verfügbar geben.
  • Das Erscheinungsdatum des Visual Studio 2010 wird voraussichtlich der 22. 03.2010 sein ❗

Die Zusammenstellung der Visual Studio Produkte wird sich komplett ändern. Insbesondere was den Team Foundation Server (TFS) und das Team System selbst bettrifft. Es wird nur noch drei Produkte geben (Professional, Premium, Ultimate) und nicht wie bisher 7 (Standard, Professional, Team System Developer, Test, Database, Architecture  und  Team-Suite) ❗
Das bisherige System mit den unterschiedlichen Rollen in Verbindung mit dem TFS kam nicht an und war unverständlich. Die drei neuen Versionen schließen immer die Leistung aller vorhergehenden Pakete ein. Im Detail sieht das bei den neuen Visual Studio Paketen in etwas so aus:

  • Professional: Alles was man bisher eben auch von der Professional Version kennt plus einige Extras, wie Multi-Monitor Support, Managed Extensibility etc.
  • Premium: Alles was Professional hat, inkl. das was wir bisher so in der Team System Developer, Database und der Tester Version kannte.
  • Ultimate: Alles was Professional und Premium umfasst plus die Team System Architecture Funktionen. Kommt also in etwa auf das hinaus was bisher die Team Suite war.

Auffällig! Es ist keine Visual Studio Standard Version geplant. Visual Studio Standard stirbt.
Aber auch hier soll was preiswertes kommen, so dass die Professional Version erschwinglich wird. So jedenfalls meine Hintergrundinfos.

Aber das aller wichtigste ❗ ❗ ❗

  • Alle Visual Studio 2010 Versionen schließen den TFS und eine CAL mit ein ❗
    (Diese Info ist unter Vorbehalt!)
  • Der TFS bekommt eine neue Installationsform mit dem Namen Basic.

Soweit ich das verstanden habe ist das ein vollständiger TFS, wie wir ihn heute kennen aber ohne Sharepoint Overhead. Das bedeutet einfache Installation in 15 Minuten. Und das läuft auch auf einem DC oder SBS, für alle die, die sich keinen zweiten Server hinstellen wollen. Natürlich eignet sich die Basic Installation auch als Installation für den Einplatz (d.h. auch für jeden XP, Vista und Windows 7 Rechner).
Die TFS Basic Installation bietet alles und viel viel viel viel mehr,  als das was wir bisher mit VSS und Visual Studio erledigt haben.

Microsoft will also ganz klar den TFS pushen und auf jeden Entwickler dazu bringen den TFS zu nuzen. Das heißt natürlich in zweiter Linie eine klare Absage für Visual Source Safe (VSS). Man kann sicherlich den VSS auch weiterhin in 2010 nutzen, wie man das in Visual Studio 2005+2008 her kennt. Aber ich kann nur jedem raten sich schnellstmöglich mit dem TFS anzufreunden.
Der VSS Mainstream Support läuft noch bis 11.04.2011!

Anmerkung zum Schluß:
Die Beta2 schließt bereits eine Go-Live Lizenz mit ein, eigent sich also direkt auch für das produktive Entwickeln.

Nachtrag: Alle Infos zur Lizensierung und Bündelung der Pakete bitte ich noch mit etwas Vorbehalt zubehandeln. Die Informationen wie ich sie hier wiedergebe basieren auf einem Webcast vom letzten Freitag und geben wieder wie was ich verstanden habe.