September 2015


CommunityProgrammierenMartin Richter - Di 22 Sep 2015 20:34

Alles hat seine Zeit… (Prediger 3,1)

Eine kleine Ära geht für mich zu Ende. Vor kurzem erhielt ich von Microsoft die Information, dass ich dieses Jahr nicht neu zum C++ MVP nominiert werde.

Seit 2000 bis einschließlich 2014 habe ich diesen Titel insgesamt 16 mal erhalten. Über den Sinn und Zweck dieser Ehre mag man streiten. Stolz bin ich trotzdem drauf. Und gerade weil es mir mit anderen MVPs auch gelungen ist doch manchmal etwas Dampf und Druck zu machen. Z.B. damals für eine längere XP-Unterstützung, die wurde in VS-2012 Update 1 dann nachgeliefert. Obwohl ich klar sagen muss, dass die grundsätzliche Möglichkeit Einfluss zu nehmen in den letzten Jahren immer weiter abgenommen hat.

Hauptgrund ist sicherlich meine eingeschränkte Online Aktivität und auch meine nunmehr eingeschränkte Blog-Aktivität. Und um ehrlich zu sein: Ich hatte es irgendwann erwartet.

Meinen Blog werde ich deshalb nicht einstampfen und auch Online werde ich noch hier und da anzutreffen sein.
Also wird sich so viel für Euch gar nicht ändern… 😎

C++CRTProgrammierenVS 2015Windows APIMartin Richter - Fr 18 Sep 2015 16:15

Eine „Spaßbremse“ Software mit Visual Studio 2015 auszuliefern war bisher in jedem Fall das Universal CRT.

Im Speedproject.de Blog ist davon auch einiges zu lesen gewesen:
Noch kein Umstieg auf VS-2015
Anwendungslokaler Einsatz der Universal CRT
Visual Studio 2015 und die Universal CRT

Dieses Paket musste man zusätzlich mit installieren auf allen Systemen die Windows 7, Vista oder Windows 8.x verwendet haben. Die Probleme und das Nachfragen von Entwicklern hat nun Wirkung gezeigt.
Microsoft veröffentlicht den KB2999226 über Windows Update. Damit entfällt das Ausrollen mit dem eigenen Setup.

angeboten bzw. installiert wurde.

Danke für den Hinweis an Michael Külshammer. (siehe auch dotnetpro)

Nachtrag:
Bei mir erscheint jetzt auf meinen Windows 7 Rechner das entsprechende Update als optionales Update
KB2999226

ProgrammierenSoftwareTFSMartin Richter - Di 01 Sep 2015 20:04

Heute habe ich mir mal Zeit genommen ein Upgrade meines TFS-2013 auf TFS-2015 durchzuführen.
Mein Windows 2008R2 Server war mit SQL 2012 Server direkt bereit für das Update.

Summa summarum etwas mehr als 30 Minuten bis ich den folgenden Bildschirm hatte.

TFS-Upgrade3

Die Schritte waren:

  1. „Extra“ Backup des TFS
  2. Windows Update für virtuelle Maschine explizit noch mal ausführen.
  3. Snapshot der virtuellen Maschine ausführen.
  4. TFS-2015 Installation ausführen
  5. Beim automatischen Ausführen des Upgrade Wizards wurde erkannt, dass Powershell 3.0 nicht installiert ist. Sprich das Windows Management Framework 4.0 fehlte.
  6. Nach der Installation war leider ein Neustart fällig und der Upgrade Wizard wurde dadurch abgebrochen.
  7. Dann dauerte es leider etwas bis ich den Upgrade Wizard wieder „gefunden“ habe… 😉
    TFS Management Console starten -> Anwendungsebene auswählen -> Komponentenkonfiguration auswählen und im Konfigurationscenter dann Upgrade auswählen
  8. Abschließend die Reste des TFS und des alten Datei Caches aus „C:\Program Files\Microsoft Team Foundation Server 12.0“ entfernen.
  9. Done!